Ebene 10.jpg

FAQs

Hier findest Du Antworten zu den am häufigsten

gestellen Fragen zum Immobilienverkauf mit VIMMO.

Was ist der Unterschied zwischen VIMMO und traditionellen Immobilienmaklern?


VIMMO setzt auf digitale Lösungen, um den Immobilienverkauf effizienter und intuitiver zu machen. Wir arbeiten ganz transparent und erheben im Gegensatz zu traditionellen Maklern keine prozentuale Provision, sondern lediglich eine fixe Gebühr. Durch unseren digitalen Ansatz können wir weitestgehend auf Makler verzichten und einen ganz neuen Service anbieten.




Was ist der Unterschied zwischen VIMMO und anderen Immobilienportalen?


Traditionelle Immobilienportale fokussieren sich weitestgehend auf die Vermarktung der Immobilie, ohne den Verkaufsprozess aktiv zu begleiten. VIMMO hingegen begleitet Dich über die Vermarktung hinaus durch den kompletten Verkaufsprozess, von der Wertbestimmung bis zum Notartermin. Wir arbeiten eng mit allen etablierten Portalen in Deutschland zusammen.




Wie hoch ist die erfolgsbasierte Gebühr?


Die erfolgsbasierte Gebühr beträgt 2.975 € (inkl. ges. MwSt.).




Welche Leistungen sind in der erfolgsbasierten Gebühr enthalten?


Die erfolgsbasierte Gebühr umfasst folgende Leistungen:

  1. Begleitung und Beratung über den gesamten Verkaufsprozess hinweg
  2. Wertermittlung der Immobilie
  3. Erstellung von professionellen Bildern durch geschulte Fotografen
  4. Vermarktung auf Immobilienportalen
  5. Vorqualifizierung potenzieller Käufer
  6. Abwicklung der gesamten Käuferkommunikation
  7. Vereinbarung von Besichtigungsterminen
  8. Vermittlung an den zuständigen Notar

Zusätzlich kann ein persönlicher Immobilienexperte für die Verhandlungsführung für eine Gebühr von 900 € (inkl. MwSt.) hinzugebucht werden.




Wann wird die Gebühr fällig?


Die Gebühr wird nur fällig, wenn Deine Immobilie erfolgreich verkauft wurde. Sollte Deine Immobilie nicht verkauft werden, fallen für Dich keine Kosten an.




Wieso kann VIMMO eine so niedrige Gebühr anbieten?


Wir haben über die vergangenen Jahre eine umfangreiche Technologieplattform aufgebaut, die es uns erlaubt, den gesamten Verkaufsprozess digital abzubilden und deutliche effizienter zu arbeiten. Wir profitieren von Skaleneffekten: Je mehr Immobilien wir verkaufen, desto profitabler wird unser Geschäft. Das heißt auch, dass wir nicht auf Makler aus Fleisch und Blut angewiesen sind. Verglichen mit traditionellen Maklern sparen wir so Kosten – und das geben wir an unsere Kunden weiter.




Bedeutet weniger Gebühr auch weniger Leistung?


Nein, ganz im Gegenteil: Wir bieten vollumfängliche Maklerleistungen an und können dank digitaler Technologien präziser, effizienter und schneller arbeiten.




Behalte ich als Verkäufer beim Verkauf mit VIMMO die Kontrolle?


Ja, Du sitzt am Steuer und triffst alle relevanten Entscheidungen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Dir die bestmöglichen Informationen für die Entscheidungsfindung bereitzustellen und Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.




Über welchen Zeitraum beauftrage ich VIMMO mit dem Verkauf meiner Immobilie?


Wenn Du Dich dazu entscheidest, mit VIMMO zu verkaufen, erteilst Du uns ein exklusives Mandat über den Zeitraum von 120 Tagen. In diesem Zeitraum haben wir das alleinige Recht, Deine Immobilie zu vermarkten. Solltest Du Dich entscheiden, Deine Immobilie innerhalb dieses Zeitrahmens anderweitig zu verkaufen, verpflichtest Du Dich, eine fixe Gebühr zu bezahlen. Das gilt in diesem Falle unabhängig davon, ob Deine Immobilie verkauft wurde oder nicht.




Was passiert, wenn meine Immobilie nicht verkauft wird?


Sollte Deine Immobilie innerhalb von 120 Tagen nicht verkauft werden, kannst Du das Mandat beliebig oft um jeweils 60 weitere Tage verlängern. Solltest Du das Mandat nicht verlängern wollen, musst Du nichts tun und es fallen keine Kosten an.




Erziele ich einen besseren Preis, wenn ich einen traditionellen Immobilienmakler beauftrage?


Nein. Wir ermitteln den besten Preis für Deine Immobilie basierend auf Millionen von Datenpunkten und aktuellsten Preistrends. Hierbei geht es uns vor allem darum, den bestmöglichen Preis für Dich festzulegen. Traditionelle Makler haben in der Regel nicht die technischen Möglichkeiten eine derart fundierte Wertbestimmung vorzunehmen.




Ich habe meine Immobilie bereits vermarktet, kann ich VIMMO trotzdem beauftragen?


Solltest Du Deine Immobilie bereits selbst vermarktet haben, kannst Du uns trotzdem jederzeit beauftragen, den Verkauf für Dich zu übernehmen. Das Gleiche gilt prinzipiell auch, wenn Du einen anderen Makler bereits mit dem Verkauf beauftragt hast. Hierbei musst Du jedoch beachten, dass es zu Entschädigungszahlungen zugunsten des anderen Maklers kommen kann, solltest Du das Mandat vorzeitig beenden.




Was passiert, wenn ich es mir anders überlege und meine Immobilie doch nicht verkaufen möchte?


Solltest Du Dich innerhalb des Zeitraums von 120 Tagen dazu entscheiden, Deine Immobilie doch nicht zu verkaufen, musst Du das uns erteilte Mandat offiziell zurückziehen. Darüber hinaus wird eine Aufhebungsgebühr von 415 € (inkl. MwSt.) fällig.




Was passiert, wenn ich bereits eigene Bilder von meiner Immobilie habe und keinen Fotografen benötige?


Solltest Du bereits eigene Bilder haben, überprüfen wir das Material gerne und verwenden es für die Vermarktung. Grundsätzlich empfehlen wir jedoch, den professionellen Bilderservice in Anspruch zu nehmen. Der ist in der fixen Gebühr enthalten – Dir entstehen also keine weiteren Kosten.




Sollte ich mehrere Kaufangebote erhalten, wie entscheide ich mich?


Wir erstellen Käuferprofile für Dich, damit Du eine fundierte Verkaufsentscheidung treffen kannst. Solltest Du weitere Unterstützung z.B. bei Verhandlungen mit potenziellen Käufern benötigen, stellen wir Dir gerne Deinen persönlichen Immobilienexperten zur Seite. Der übernimmt die gesamte Verhandlungsführung für Dich, sodass Du Dich entspannt zurücklehnen kannst. Beachte, dass für die Buchung des Immobilienexperten eine zusätzliche Gebühr von 900 € inkl. ges. MwSt. anfällt.